Themenkreis * AK Preismonitor: Billige Produkte wieder teurer geworden 

Kat.: Alle Kategorien




  Home

 

 

27. Jul. 2017

AK Preismonitor: Billige Produkte wieder teurer geworden

Preisvergleich der preiswertesten erhältlichen Produkte in Wiener Supermärkten und bei Diskontern

Wien - Ein Einkaufskorb mit günstigen Lebens- und Reinigungsmitteln ist jetzt um knapp acht Prozent teurer als noch im Juni 2016. Das zeigt ein aktueller AK Preismonitor von 40 preiswertesten Lebens- und Reinigungsmitteln in sieben Wiener Geschäften. Jedes vierte Produkt wurde sogar empfindlich teurer.

Ein Einkaufskorb mit den jeweils 40 preisgünstigsten Produkten kostete im Juni 2016 durchschnittlich 48,10 Euro, im Juni 2017 durchschnittlich 51,75 Euro. „Das ist eine Preissteigerung um 7,6 Prozent“, sagt AK Konsumentenschützerin Manuela Delapina. Einige Produkte wurden empfindlich teurer – sie treiben die Preise für den Einkaufskorb nach oben. So wurden 17 Produkte teurer, 13 billiger, bei zehn blieb der Preis unverändert. Bei den günstigsten Produkten handelt es sich vorwiegend um Eigenmarken der Handelsunternehmen.

Starke Verteuerungen gab es im Jahresvergleich bei folgenden Produkten

Haarshampoo  plus 41,7%
Teebutter  plus 35,9%
Rotwein  plus 31,5%
Gouda Käse  plus 21,1%
Weißwein  plus 16,6%
Cola Getränk   plus 16,0%
Tomaten  plus 15,2%
Geschirrspülmittel  plus 13,8%
Vollmilch  plus 12,5%
Flaschenbier  plus 11,0%


Starke Verbilligungen gab's von Juni 2016-Juni 2017 bei folgenden Produkten

Passierte Tomaten  minus 29,5%
Kartoffeln  minus 25,0 %
Bananen  minus 17,4%
Salatgurke  minus 11,4%



Die geprüften Supermärkte verlangen für die Produkte im Schnitt um 7,3 Prozent mehr als die überprüften Diskonter.

„Viele Menschen müssen sehr wohl auf ihr Geld schauen und vergleichen die Preise. Für sie ist es bitter, wenn günstige Lebensmittel teurer werden“, erklärt Delapina. „Daher nehmen wir auch regelmäßig die Preisentwicklung bei den preiswertesten Lebens- und Reinigungsmitteln unter die Lupe.“

Zum AK Preismonitor: Die AK hat zwischen Ende Mai und Anfang Juni 40 preiswerteste Lebens- und Reinigungsmittel in sieben Supermärkten (Billa, Merkur, Spar und Interspar) und Diskontern (Hofer, Penny, Lidl) in Wien erhoben. Aktionen wurden berücksichtigt, nicht aber Kundenkarten- oder Mengen-Vorteilspreise.

Preismonitor als PDF:  AK Preismonitoring Wien, Juni 2017

Arbeiterkammer Wien

 

1    2 .... 18
Wien - 08. Mai 2019
 

Bioplastik: Nur zertifizierte Produkte unterstützen beim Sortieren

Viele angeblich abbaubare Plastik-Artikel sind auch nach 3 jahren noch intakt

Madison - 06. Mai 2019
 

Bioplastik hält mit fossilen Erzeugnissen mit

US-Wissenschaftler haben einen einfachen und deutlich billigeren Prozess entwickelt

Wien - 30. April 2019
 

Umgehung Neonicitinoid-Verbot: der leise Tod der Bienen

Behörde verschleppt rechtliche Prüfung - Landwirtschaftsministerin muss eingreifen

 
Frickenhausen - 24. April 2019
 

Walpurgisnacht: Warum tanzen wir eigentlich in den Mai?

Über die Hintergründe der Walpurgisnacht

Hamburg - 15. April 2019
 

Online-Shopper vertrauen Gütesiegeln blind

Wissenschaftler der Hochschule Fresenius weisen vertrauensbildenden Effekt bei Kunden nach

Salt Lake City - 09. April 2019
 

Nikola stellt Wasserstoff-LKW mit 1200 km Reichweite vor

Der LKW kann autonom fahren - theoretisch ist also kein Fahrer mehr nötig.

 
Chestnut Hill - 08. April 2019
 

Erinnerungen verblassen wie alte Fotos

Visuelle Qualität nimmt deutlich ab - Emotionale Ereignisse viel detaillierter abgespeichert

Stuttgart - 06. April 2019
 

Kampf gegen Plastikmüll

Es gibt bereits einige Vorreiter, die uns zeigen, wie es gehen könnte

Rom - 25. März 2019
 

Italienische Wetterdaten zeigen Klimawandel

Seit 1980 ungewöhnlich klare Extremabweichungen von saisonalen Mittelwerten

 
Wien - 18. März 2019
 

GLOBAL 2000 fordert Ende der Steuerprivilegien des Flugverkehrs statt Bau der „dritten Piste“

Mit dem Ende der Steuerprivilegien könnten 500 Mio. Euro jährlich in den Bahnausbau investiert werden

Wien - 04. März 2019
 

Kassasturz beim Tiger

WWF kritisiert "zögerlichen Tigerschutz" in Südostasien

Wien - 20. Februar 2019
 

WWF-Warenkorbstudie: gesund und klimafreundlich einkaufen

Klimafreundlicher Einkauf muss nicht teurer sein: mit mehr Bio und weniger Fleisch bis zu 40 Prozent an Treibhausgasemissionen reduzieren

 
1    2 .... 18

© 2019 by Themenkreis und der jeweiligen Aussender. Alle Rechte vorbehalten.

  RSS-Feed     Impressum & Disclaimer