Themenkreis * AK vermisst klares Nein zu Bankomatgebühr nach Bankomat-Gipfel 

Kat.: Umwelt/Natur




  Home

 

 

2. Mai 2016

AK vermisst klares Nein zu Bankomatgebühr nach Bankomat-Gipfel

Gespräch von Finanzminister Schelling mit Banken ergab: nur vorab keine Bankomatgebühren

Wien - Die AK bleibt dabei und spricht sich klar gegen Bankomatgebühren aus. Die AK vermisst ein konkretes Ergebnis des Bankomat-Gipfels. Zur Frage Bankomatgebühren oder nicht, will Minister Schelling offenbar keine klare Antwort geben – warum ein Monitoring der Bundeswettbewerbsbehörde die Frage beantworten soll, ist nicht nachvollziehbar.

Die BankkundInnen zahlen bereits Kontogebühren. Der Zugang zum eigenen Bargeld ist ein essenzieller Bestandteil des Kontovertrages, der nicht mit einer zusätzlichen Gebühr belastet werden darf. In den meisten österreichischen Kontoverträgen ist das Abheben von Geld am Bankomaten im Girokonto- bzw. im Kartenentgelt ohnehin schon inkludiert.
 
 Die Banken denken offenbar daran, das eigene Bankomatnetz massiv zu reduzieren und Drittanbietern das Feld zu überlassen. Auf diese Weise wollen sich die Banken anscheinend zu Lasten ihrer KundInnen Kosten sparen und Bankomatgebühren über die Hintertür einheben.

Arbeiterkammer Wien

 

1 .... 26    27
1 .... 26    27

© 2021 by Themenkreis und der jeweiligen Aussender. Alle Rechte vorbehalten.

  RSS-Feed     Impressum & Disclaimer