Themenkreis * Erinnerungen verblassen wie alte Fotos 

Kat.: Alle Kategorien




  Home

 

 

8. Apr. 2019

Erinnerungen verblassen wie alte Fotos

Visuelle Qualität nimmt deutlich ab - Emotionale Ereignisse viel detaillierter abgespeichert

Chestnut Hill - Wie alte Fotografien verblasst laut einer Studie des Boston College http://bc.edu die Qualität von Erinnerungen im Laufe der Zeit. Die Forscher hatten erwartet, dass die Rückblicke weniger genau werden würden. Die Teilnehmer berichteten jedoch auch, dass sowohl die Lebendigkeit als auch die visuelle Qualität abnahmen. Die Forschungsergebnisse wurden in "Psychological Science" publiziert.

Lebendigkeit geht verloren

Laut Co-Autorin Maureen Ritchey erinnern sich Menschen mit unterschiedlicher Klarheit an die Vergangenheit. Manchmal bleiben viele Details eines Ereignisses im Gedächtnis, so als würde dieser Augenblick noch einmal erlebt. In anderen Fällen scheinen die Erinnerungen zu verblassen und die Details sind verschwommen. Frühere Studien haben nachgewiesen, dass emotional bedeutsame Ereignisse wie ein Autounfall lebhafter in Erinnerung bleiben als alltägliche Geschehnisse. Ritchey erklärt: "Wir wollten herausfinden, ob dieses Gefühl der Lebendigkeit von Erinnerungen nicht nur damit in Verbindung steht, woran man sich erinnert, sondern auch damit, wie es um die die visuelle Qualität steht."

Ritchey zufolge berichteten die Studienteilnehmer von Veränderungen ihrer Erinnerung, die ähnlich waren wie beim Einsatz eines Filters bei der Bearbeitung eines Bildes. Eine einfache Analogie dazu sei das Posten eines Fotos auf Instagram. Man werde aufgefordert, einen Filter zu verwenden, der die Helligkeit oder die Farbsättigung verändert. "Wir wollten herausfinden, ob Vergessen damit vergleichbar ist und ob die emotionale Bedeutung eines Ereignisses den eingesetzten Filter verändern würde."

Neuer psychologischer Effekt

In drei Experimenten beschäftigten sich die Teilnehmer mit emotional negativen und neutralen Bildern, die sich in der visuellen Qualität unterschieden. In einem nachfolgenden Test wurden diese Qualitäten rekonstruiert. Dabei zeigte sich, dass Erinnerungen visuell weniger lebendig ins Bewusstsein zurückgerufen wurden, als sie verschlüsselt wurden. Damit konnte laut den Forschern ein neuer Effekt des Verblassens von Erinnerungen nachgewiesen werden.

Negative Gefühle, die die Teilnehmer hatten, wenn sie Bilder sahen, erhöhten die Wahrscheinlichkeit, dass sie genau erinnert wurden. Das Verblassen der Erinnerungen wurde davon jedoch nicht beeinflusst. Zusätzlich waren die Bewertungen der Lebendigkeit von Erinnerungen bei weniger genauen Erinnerungen und Erinnerungen, die visuell verblasst waren, niedriger. Diese Forschungsergebnisse liefern Beweise dafür, dass die Lebendigkeit von weniger wichtigen Details wie Farben und Formen in der Erinnerung verblassen.

Pressetext Redaktion

 

1    2 .... 18
Wien - 08. Mai 2019
 

Bioplastik: Nur zertifizierte Produkte unterstützen beim Sortieren

Viele angeblich abbaubare Plastik-Artikel sind auch nach 3 jahren noch intakt

Madison - 06. Mai 2019
 

Bioplastik hält mit fossilen Erzeugnissen mit

US-Wissenschaftler haben einen einfachen und deutlich billigeren Prozess entwickelt

Wien - 30. April 2019
 

Umgehung Neonicitinoid-Verbot: der leise Tod der Bienen

Behörde verschleppt rechtliche Prüfung - Landwirtschaftsministerin muss eingreifen

 
Frickenhausen - 24. April 2019
 

Walpurgisnacht: Warum tanzen wir eigentlich in den Mai?

Über die Hintergründe der Walpurgisnacht

Hamburg - 15. April 2019
 

Online-Shopper vertrauen Gütesiegeln blind

Wissenschaftler der Hochschule Fresenius weisen vertrauensbildenden Effekt bei Kunden nach

Salt Lake City - 09. April 2019
 

Nikola stellt Wasserstoff-LKW mit 1200 km Reichweite vor

Der LKW kann autonom fahren - theoretisch ist also kein Fahrer mehr nötig.

 
Stuttgart - 06. April 2019
 

Kampf gegen Plastikmüll

Es gibt bereits einige Vorreiter, die uns zeigen, wie es gehen könnte

Rom - 25. März 2019
 

Italienische Wetterdaten zeigen Klimawandel

Seit 1980 ungewöhnlich klare Extremabweichungen von saisonalen Mittelwerten

Wien - 18. März 2019
 

GLOBAL 2000 fordert Ende der Steuerprivilegien des Flugverkehrs statt Bau der „dritten Piste“

Mit dem Ende der Steuerprivilegien könnten 500 Mio. Euro jährlich in den Bahnausbau investiert werden

 
Wien - 04. März 2019
 

Kassasturz beim Tiger

WWF kritisiert "zögerlichen Tigerschutz" in Südostasien

Wien - 20. Februar 2019
 

WWF-Warenkorbstudie: gesund und klimafreundlich einkaufen

Klimafreundlicher Einkauf muss nicht teurer sein: mit mehr Bio und weniger Fleisch bis zu 40 Prozent an Treibhausgasemissionen reduzieren

London - 13. Februar 2019
 

Kinder sprechen nur noch mit dem Handy

Heranwachsende führen laut britischer Erhebung kaum noch Gespräche mit ihren Eltern

 
1    2 .... 18

© 2019 by Themenkreis und der jeweiligen Aussender. Alle Rechte vorbehalten.

  RSS-Feed     Impressum & Disclaimer