Themenkreis * Forscher lassen Todkranke Weisheit definieren 

Kat.: Wissen/Technik

 

25. Jan. 2018

Forscher lassen Todkranke Weisheit definieren

Neues Verständnis über Leben und das Besondere an jedem Tag

Kranke haben eigene Definition von Weisheit

San Diego - Forscher der University of California San Diego School of Medicine http://medschool.ucsd.edu arbeiten an einer neuen Erstellung der Kriterien für den Begriff der Weisheit. Dazu haben sie 21 Hospizpatienten in den letzten sechs Monaten ihres Lebens ersucht, die Haupteigenschaften von Weisheit zu beschreiben. Zusätzlich wurden sie gefragt, ob die tödliche Erkrankung ihr Verständnis von Weisheit verändert oder beeinflusst hatte.

Konfrontation mit dem Tod

Weisheit wird normalerweise als die Frucht eines langen Lebens, die Ansammlung von Erfahrungen und gelernten Lektionen angesehen. In den vergangenen Jahren haben Wissenschaftler eine Definition als komplexe Charaktereigenschaft mit verschiedenen, miteinander verknüpften Teilen wie Mitgefühl, emotionale Regulierung, Spiritualität und Toleranz erstellt.

Das Lebensende stellt laut Forschungsleiter Dilip V. Jeste eine einzigartige Perspektive dar. "Dabei handelt es sich um eine extrem herausfordernde Zeit. Es geht darum, das Geschehen zu akzeptieren und gleichzeitig zu versuchen, zu wachsen und die verbleibende Zeit so gut wie nur möglich zu nutzen. Dieses Paradoxon kann, wenn es angenommen wird, sogar in der Konfrontation mit der eigenen Sterblichkeit zu mehr Weisheit führen."

Die Aspekte der Weisheit, angefangenen von der Definition und Beurteilung bis hin zur Neurobiologie, haben die Forscher bereits untersucht. Für die aktuelle Studie wurden die Patienten entweder zu Hause oder in Betreuungseinrichtungen befragt. Allen wurden die gleichen Fragen gestellt: "Wie definieren Sie Weisheit?" und "Welche Erfahrungen haben ihr Ausmaß an Weisheit beeinflusst?" Die Interviews boten zudem Raum für Themen, die den Teilnehmern wichtig waren. Sie wurden in der Folge mit einer Reihe von Verfahren analysiert.

Frieden mit Krankheit machen

In der Reihenfolge der Wichtigkeit wurden von den Befragten prosoziales Verhalten, soziale Entscheidungsprozesse, emotionale Regulierung, Offenheit für neue Erfahrungen, das Annehmen von Unsicherheit, Spiritualität, Selbstreflexion, ein Sinn für Humor und Toleranz bei der Definition von Weisheit genannt. Die schwere Erkrankung, die Diagnose einer tödlichen Erkrankung oder der Beginn des Aufenthaltes im Hospiz veränderten die Vorstellung von Weisheit. Laut einer Teilnehmerin hatte sich ihre Perspektive auf das ganze Leben verändert.

Ein in den Interviews immer wieder ein Thema war die Suche nach Akzeptanz oder der Frieden mit der Krankheit. Das galt vor allem in Bezug auf die körperlichen Veränderungen und den Verlust der Funktionsfähigkeit. Es handelte sich laut der Erstautorin Lori P. Montross-Thomas nicht um ein passives Aufgeben, sondern vielmehr um einen aktiven Bewältigungsvorgang.

"Sie betonten, wie sehr sie das Leben schätzten und sich Zeit nahmen nachzudenken. Es ging darum, die bleibende Zeit zu genießen und so die Schönheit in jedem Tag zu finden", sagt Jeste. Die Teilnehmer berichteten auch von einem dynamischen Wachstum. Durch das Leben mit der Krankheit kam es zu mehr Entschlossenheit, Dankbarkeit und positiver Einstellung. "Dieses Wachstum stand in einem direkten Zusammenhang mit dem Zuwachs an Weisheit." Die Forschungsergebnisse wurden in "International Psychogeriatrics" veröffentlicht.

Pressetext Redaktion

 

1    2
Cambridge - 08. Februar 2018
 

Forscher testen künstliche Synapsen

"Neuromorphic Computing" schafft Mio. von Berechnungen gleichzeitig

East Lansing - 08. Februar 2018
 

Dämmerlicht führt zusehends zur Verdummung

Tests mit Kusurratten: Hippocampus-Leistung sank um 30 Prozent

Enschede - 25. Januar 2018
 

Nanodrähte erzeugen Treibstoff aus Sonnenlicht

"Grundlegender Durchbruch" ermöglicht effizientere Umwandlung

 
Tokio - 27. Dezember 2017
 

Rätsel um Klimawandel vor Millionen Jahren gelöst

Vermehrtes Wachstum von Pflanzen im Meer sorgte für eine Abkühlung

New York - 19. Dezember 2017
 

Neue Meeresplattform produziert Solar-Wasserstoff

Innovativer und kostengünstiger Elektrolyseur für Einsatz auf Ozeanen

Schanghai/Wien - 30. August 2017
 

Forscher teleportieren Licht erstmals unter Wasser

Fortschritt auf dem Weg zum komplett verschlüsselten Quanten-Internet

 
London - 12. Juli 2017
 

Elektroautos könnten 2022 wettbewerbsfähig sein

Atomkraftwerk Hinkley Point nicht unbedingt eine lohnende Investition

Wien - 21. Juni 2017
 

Hälfte des Faschierten mit resistenten Keimen belastet

Weniger Einsatz von Antibiotika in der Tierhaltung gefordert

Kiel - 23. Mai 2017
 

Eisenmangel hemmt marine Mikroorganismen

Prozess für Nährstoffkreislauf im tropischen Nordatlantik entdeckt

 
Deggendorf - 27. April 2017
 

Positiv-Gefühle verändern Gesamtzustand in Echtzeit

Messung mit computergestützten Diagnostiksystem Nilas MV weist positive Auswirkung der Mentaltechnik „LCC-Kombinatorik“ auf menschlichen Körper nach

Tokio - 21. April 2017
 

Bridgestone stellt luftlosen Fahrradreifen vor

Kunstharz soll mühsames Aufpumpen ab 2019 unnötig machen

Martorell - 24. März 2017
 

Abwasser wird zur erneuerbaren Energiequelle

SEAT und Aqualia arbeiten an neuem Projekt für nachhaltigen Sprit

 
1    2

© 2018 by Themenkreis und der jeweiligen Aussender. Alle Rechte vorbehalten.

  RSS-Feed     Impressum & Disclaimer