Themenkreis * Kaffee verbessert das Gedächtnis von Älteren 

Kat.: Gesellschaft/Kultur

 

26. Sep. 2023

Kaffee verbessert das Gedächtnis von Älteren

Pflanzliches Alkaloid Trigonellin hochrelevant - Signalwege im Gehirn werden effektiv gestärkt

Tsukuba - Das in Kaffee, Bockshornkleesamen und anderen Pflanzen vorkommende Alkaloid Trigonellin (TG) verbessert die Gedächtnisleistung und räumliches Lernen im Alter. Darauf deutet ein Test hin, den Forscher der Tsukuba-Universität mit älteren Mäusen gemacht haben. Diese erhielten 30 Tage lang TG oral verabreicht. Eine Vergleichsgruppe musste auf das Präparat verzichten. Es folgte der Morris-Wasserlabyrinth-Test zur Analyse des räumlichen Lernens und Gedächtnisses.

Verbesserungen im Hippocampus

In einem nächsten Schritt haben die Forscher das gesamte Genom des Hippocampus untersucht. Den Experten nach hat TG einen positiven Einfluss auf die Signalwege im Zusammenhang mit der Entwicklung des Nervensystems und die Freisetzung von Neurotransmittern.

Zusätzlich konnten die Wissenschaftler noch eine Reihe von Veränderungen, die eine Verbesserung der Gehirnleistung zur Folge haben, entdecken. Diese Ergebnisse legen die Wirksamkeit von TG bei der Vorbeugung und Verbesserung altersbedingter Beeinträchtigungen des räumlichen Lerngedächtnisses nahe, heißt es. Die neuen Erkenntnisse sollen genutzt werden, um Medikamente zu entwickeln, die die Gedächtnisleistung im Alter auf natürliche Weise verbessern.

In frischen Bohnen das meiste TG

Koffein, TG und Nikotinsäure, besser bekannt als Vitamin B3, sind drei wichtige bioaktive Verbindungen in Kaffeebohnen, die unter allen Pflanzen den höchsten TG-Gehalt haben. Beim Rösten der Bohnen wird ein Teil des TG in Nikotinsäure zerlegt, was sich positiv auf das Nerven- und Verdauungssystem sowie die Haut auswirkt. Immerhin sind in Filterkaffee noch nennenswerte Mengen an TG enthalten.

Für einen therapeutischen Einsatz müsste das Alkaloid allerdings den frischen Bohnen entzogen werden. "TG lässt sich möglicherweise als medizinischer Wirkstoff zur Verlangsamung der kognitiven Alterung einsetzen", vermuten die Forscher. Zuvor seien allerdings noch klinische Studien nötig.

Pressetext.Redaktion

 

1    2 .... 7
Amsterdam/Peking - 25. August 2023
 

Angstfreie Menschen haben seltener Infarkte

Unsichere Lage schadet laut Nationalem Zentrum für Herz-Kreislauf-Erkrankungen der Gesundheit

Zürich - 27. Juli 2023
 

Viele Arbeitnehmende empfinden ihren Job als nutzlos

Arbeitnehmende in Finanz-, Verkaufs- und Managementberufen tendenziell öfter betroffen

Wien - 23. Februar 2023
 

Expertenstreit um Wachstumsbegriff

Vorschau auf Europäische Toleranzgespräche - Grenzen noch lange nicht erreicht

 
Brisbane - 31. Januar 2023
 

Algen ernähren die Welt und schützen Klima

Forschungsstudie sieht hohes Potenzial für Ernährung und Technik

Chapel Hill/Washington - 04. Januar 2023
 

Social Web stört die Entwicklung des Gehirns

Facebook, Instagram, Snapchat - Kinder und Jugendliche reagieren zunehmend überempfindlich

Wien - 14. Oktober 2022
 

Milliardengeschäft der Psychiatrie

Depression nicht durch chemisches Ungleichgewicht verursacht - neue Studie widerlegt Behauptungen

 
Villach - 19. Mai 2022
 

Alle Toleranzgespräche 2022 im Livestream

Europa im WANDEL - Das System braucht ein Reset

Wien - 05. Mai 2022
 

Aktuelle Volksbegehren in Österreich

Eintragungswoche vom 2. bis 9. Mai 2022

Köln - 29. April 2022
 

Offener Brief an Kanzler Olaf Scholz

28 Intellektuelle und KünstlerInnen schreiben einen Offenen Brief an Kanzler Scholz.

 
Wien - 25. April 2022
 

Zum Nachdenken: Die 10 Prinzipien der Kriegspropaganda

"All dies ist schon einmal passiert. All dies wird wieder geschehen."

Boras - 24. März 2022
 

Leder kommt in Zukunft aus dem Bioreaktor

Wissenschaftler produzieren mit Schimmelpilz Rhisopus delemar aus altem Brot natürliche Fasern

Göteborg - 25. Februar 2022
 

Meinungsumfragen beeinflussen Wahlen

Kandidaten und Wähler laut Forschern der Universität Göteborg gleichermaßen betroffen

 
1    2 .... 7

© 2024 by Themenkreis und der jeweiligen Aussender. Alle Rechte vorbehalten.

  RSS-Feed     Impressum & Disclaimer