Themenkreis * Streit USA vs. WHO: Kapital, Eigeninteressen versus Ethik 

Kat.: Wissen/Technik

 

20. Mai 2020

Streit USA vs. WHO: Kapital, Eigeninteressen versus Ethik

Heilmittel gegen Covid-19 muss allen Nationen zugänglich gemacht werden

Genf -  Wie uns die Vergangenheit und nun auch die Gegenwart lehrt, ist die USA einer soziale Denkweise, also gemeinschaftsorientierter Herangehensweise, nicht wirklich wohlgesonnen. Auf der gestrigen WHO-Jahrestagung wurde eine Resolution verabschiedet, die einen weltweiten, zeitnahen und gerechten Zugang von Heilmitteln gegen Covid-19 regeln soll. Damit wurde einer Forderung zahlreicher Staaten und Experten nachgekommen, zu denen ua. auch die EU und China gehören, nämlich dass ein künftiger Impfstoff gegen das Coronavirus einerseits bezahlbar ist und andererseits weltweit allen Nationen fair zugänglich gemacht wird. Gegen diese Solidaritätserklärung schwimmt einmal mehr die USA.

Laut einem Bericht eines westafrikanischen Botschafters gegenüber der britischen "Financial Times" sollen US-Diplomaten versucht haben mehrere afrikanische Botschafter auf ihre Seite zu ziehen, um gemeinsam gegen Teile der Resolution zu stimmen. Wie üblich wird diese US-Querlenkung in feingeistiger Manier medial von Donald Trumps begleitet. Trump sieht die WHO als "Marionette" Chinas und stellt der WHO ein 30-tägiges Ultimatum, die Resolution abzuändern, da ansonsten die USA ihre Zahlungen an die WHO einstellen und eine Mitgliedschaft der USA überdenken werde. Der US-Präsident sieht die Schuld der internationalen Covid-19-Krise bei der WHO, da laut Trump die WHO China zu viele Zugeständnisse eingeräumt hätte. Selbst jedoch hat Hr. Trump es verabsäumt, die USA rechtzeitig auf die Pandemie vorzubereiten. So verzeichnet die USA bereits mehr als 90.000 Todesfälle und hat damit international betrachtet die meisten Todesfälle aber auch Infektionen. Einmal mehr ein Querschuss gegen die internationale Gemeinschaft, um von eigenen Versäumnissen abzulenken.

Es ist bitter, dass nicht bei einer herrschenden Pandemie "Alle" am selben Strang ziehen und Eigeninteressen hintanstellen können. Sollte die USA als erster ein Gegenmittel gegen das Coronavirus herstellen, so ist durch diese Konfrontation mit der WHO zu befürchten, dass der Preis für Gegenmittel so hoch sein wird, dass ärmere Länder dazu keinen bzw. nur erschwerten Zugang haben werden. Bleibt somit zu hoffen, dass Gegenmittel außerhalb der USA gefunden werden bzw. dass sich Vernunft und Ethik auch bei den US-Verantwortlichen einstellen werden.

Redaktion Bewusst Sein

 

1    2    3
London/Bochum - 07. Januar 2020
 

Vernachlässigung lässt Gehirn schrumpfen

Forscher haben ehemalige rumänische Heimkinder im heutigen Erwachsenenalter untersucht

Leipzig/Harvard - 21. Mai 2019
 

Vorstellungskraft verändert Einstellungen

Welche Gefühle Menschen mit Orten verknüpfen, lässt sich mit der Kraft der Gedanken steuern

Salt Lake City - 09. April 2019
 

Nikola stellt Wasserstoff-LKW mit 1200 km Reichweite vor

Der LKW kann autonom fahren - theoretisch ist also kein Fahrer mehr nötig.

 
Chestnut Hill - 08. April 2019
 

Erinnerungen verblassen wie alte Fotos

Visuelle Qualität nimmt deutlich ab - Emotionale Ereignisse viel detaillierter abgespeichert

Idaho Falls - 06. September 2018
 

Neue Technik bringt sauberen Wasserstoff

Spezielle Elektrode des Idaho National Laboratory sorgt für umweltfreundliche Produktion

Basel - 19. Juli 2018
 

Mobilfunkstrahlung macht Jugendliche vergesslich

Abnehmende Gedächtnisleistung bei Analyse mit 700 Heranwachsenden

 
Stanford/Seoul - 05. Juni 2018
 

Forscher revolutionieren künstliches Nervensystem

Neuroprothesen und Softroboter erhalten durch neuen Ansatz Tastsinn

Mailand - 06. April 2018
 

Regengeräusche steigern Konzentrationsfähigkeit

Individuelle Performance jedoch vom jeweiligen Charaktertyp abhängig

Austin/Texas - 27. März 2018
 

Digitale Demenz: Smartphone reduziert Gehirnleistung

Auswirkung sogar bei abgeschaltetem Smartphone

 
Madrid - 27. März 2018
 

Olivenkerne machen Baumaterialien nachhaltiger

Abfallprodukt kann gängige Zuschläge für Mörtel und Beton ersetzen

Cambridge - 08. Februar 2018
 

Forscher testen künstliche Synapsen

"Neuromorphic Computing" schafft Mio. von Berechnungen gleichzeitig

East Lansing - 08. Februar 2018
 

Dämmerlicht führt zusehends zur Verdummung

Tests mit Kusurratten: Hippocampus-Leistung sank um 30 Prozent

 
1    2    3

© 2020 by Themenkreis und der jeweiligen Aussender. Alle Rechte vorbehalten.

  RSS-Feed     Impressum & Disclaimer