Themenkreis * Wegen Corona-Isolation bietet Video-Streamingdienst seine Filme kostenlos an 

Kat.: Gesellschaft/Kultur

 

7. Apr. 2020

Wegen Corona-Isolation bietet Video-Streamingdienst seine Filme kostenlos an

14 Tage kostenlos streamen

Stuttgart - Corona drückt auf die Stimmung, das wollen wir ändern. Millionen Menschen fühlen sich isoliert, unfrei und verunsichert, wie es wohl weitergehen wird. Viele Zweifel und negative Gefühle machen sich breit. Doch auch in dieser Zeit gibt es Positives zu berichten. Die ganze Welt hat nun Zeit, denn Corona zwingt uns zu entschleunigen. Jetzt geht es darum, diese frei gewordene Zeit sinnvoll zu nutzen, um sich selbst und seinen Liebsten etwas Gutes zu tun. Es geht darum, in Zeiten der Entschleunigung seinen Kopf freizubekommen und seine Gefühle wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Corona ist nicht nur eine Krise, es ist eine riesige Chance für die ganze Welt.

Um diese Chance zu nutzen, hat der deutsche Streamingdienst maona.tv – der TV-Sender mit Sinn! seine Inhalte (Filme, Vorträge, Dokumentationen und Übungen) online 14 Tage kostenlos zur Verfügung gestellt. Es ist ein TV-Sender mit Sinn, der die Bereiche Wissenschaft, Spirit, Nachhaltigkeit und Bewusstsein abdeckt, mit sehr liebevoll und aufwendig produzierten Inhalten.


Warum bietet maona.tv seine Inhalte nun 14 Tage kostenlos an?

Udo Grube, der Gründer von maona.tv – der TV-Sender mit Sinn! sagt selbst dazu, dass in den aktuellen Zeiten von Corona Millionen Menschen ein ungutes Gefühl haben. Für viele ist es kaum zu beschreiben und das ist normal, denn noch niemand von uns war zuvor in solch einer Situation. Jetzt geht es darum, seine Gedanken und Gefühle wieder zu sortieren. Alles zu reflektieren und zu verarbeiten, denn nur so können wir Menschen wieder unbeschwert und positiv auf unser Leben und in die Zukunft blicken.
Um uns in den bewegten Zeiten dabei zu unterstützen alles zu verarbeiten und uns wieder wohlzufühlen, hat Udo Grube sich gemeinsam mit der Steffen Lohrer Stiftung nun dazu entschieden, den gesamten Inhalt von maona.tv – der TV-Sender mit Sinn! für 14 Tage kostenlos in die Welt zu tragen.

Sichere Dir jetzt maona.tv – der TV-Sender mit Sinn! für 14 Tage komplett kostenlos!

Der Sinn hinter maona.tv
Udo Grube ist dadurch bekannt geworden, dass er den Dokumentarfilm “What the bleep do we know!?” in die deutschen Kinos gebracht hat. Im deutschsprachigen Raum ging Bleep in die Liste der meistgesehenen Dokumentarfilme aller Zeiten ein und seine Botschaft ist heute aktueller denn je.
Anschließend brachte er Filme wie The Secret, Emotion und viele weitere heraus. Alle wurden extrem erfolgreich, weil sie Sinn stiften, Millionen Menschen berühren und zum Umdenken anregen. Udos Feinsinn für gute Filme konnte er so unter Beweis stellen.
Doch um Menschen wirklich grundlegend und nachhaltig zu helfen, musste mehr passieren. Damit sich das Bewusstsein einer ganzen Gesellschaft weiterentwickelt, müssen diese Inhalte für Millionen Menschen greifbar und damit eben auch bezahlbar werden. Und das kann nicht passieren, wenn die Menschen Hunderte DVDs kaufen müssen. Udo Grube wollte es den Menschen ermöglichen, diese vielen sinnvollen Inhalte günstiger zu sehen. Deshalb gründete er maona.tv – der TV-Sender mit Sinn! So konnte er den Menschen Filme im Wert von mehreren Tausend Euro für nur 9,99 €/mtl. anbieten.

Mit dabei sind Vorträge und Übungen von Größen wie Bruce Lipton, Dalai Lama, Veit Lindau, Frank Pierre, Eva-Maria Zuhorst, Udo Grube selbst, Rüdiger Dahlke, Gerald Hüther, Dieter Broers, Dr. Masaru Emoto und vielen anderen.

Horizonworld.de

 

1    2    3    4    5
Frickenhausen - 24. April 2019
 

Walpurgisnacht: Warum tanzen wir eigentlich in den Mai?

Über die Hintergründe der Walpurgisnacht

London - 13. Februar 2019
 

Kinder sprechen nur noch mit dem Handy

Heranwachsende führen laut britischer Erhebung kaum noch Gespräche mit ihren Eltern

Berlin - 21. Januar 2019
 

Superreiche reicher, breite Masse verarmt

Oxfam fordert: Gegensteuern durch Politik braucht angemessene Steuern für Konzerne

 
Wien - 29. Dezember 2018
 

2018: Kritik an Handys und Social Media

Wissenschaftlich belegte Smartphone-Sucht, Extremismus, Fake News und strengerer Datenschutz

Padua - 26. November 2018
 

Wer warten kann, hat positive Persönlichkeit

Wissenschaftler aus Italien haben Daten von mehr als 1.200 Personen genau ausgewertet

Gütersloh - 07. November 2018
 

Umfrage: EU-Bürger blicken nostalgisch auf Vergangenheit zurück

67 Prozent der Europäer steht der Vergangenheit positiver als der Gegenwart gegenüber

 
Santa Monica - 02. November 2018
 

Klassische Musik immer schneller gespielt

Spiellänge hat sich in den vergangenen 50 Jahren um mehr als 30 Prozent verkürzt

New York - 24. Oktober 2018
 

Statistiker oft zu Daten-Manipulation genötigt

Bereits jeder vierte US-amerikanische Biostatistiker sollte Datensätze verändern

St. Christophen/Wien - 24. Oktober 2018
 

Die Asche von Angehörigen verstreuen ist möglich

Das Österreichische Gesetz und die katholische Kirche sagen "Nein" - ein Bestatter sagt, wie es geht

 
Chicago - 11. Oktober 2018
 

Angestellte schauen alle 20 Minuten aufs Handy

US-Wissenschaftler weisen mehr als 2.500 Finger-Kontakte mit dem Smartphone täglich nach

London/Miami - 21. Juni 2018
 

Augenfältchen wirken auf Mitmenschen ehrlicher

Wissenschaftler zeigen, dass "Duchenne-Merkmal" aufrichtig wirkt

Boston - 05. Juni 2018
 

Menschen folgen eher dem Rat eines Algorithmus

Meinungen von Personen weniger beachtet als maschinelle Hinweise

 
1    2    3    4    5

© 2020 by Themenkreis und der jeweiligen Aussender. Alle Rechte vorbehalten.

  RSS-Feed     Impressum & Disclaimer