Themenkreis * Australische Buschblüten für ZeitgeistErfahrer 

Kat.: Alle Kategorien

3. Mar. 2016

Australische Buschblüten für ZeitgeistErfahrer

Red Grevillea (lat. grevillea speciosa)

Das Leben ist wie eine große Fahrt, manchmal haben wir Rückenwind, meistern das Leben mit Leichtigkeit und ohne größere Baustellen. Manchmal jedoch fühlen wir uns wie Geisterfahrer, Gegenverkehr auf allen Ebenen. 2015 ist für viele Menschen so ein speziell anstrengendes Jahr. Alle individuellen ":Baustellen" im Leben sind scheinbar akut geworden und müssen jetzt und sofort saniert werden. Eine bestimmte Zeitqualität zeigt sich noch dazu immer auf allen Ebenen. Und so erleben wir auch auf globaler Ebene, dass diese zu lange liegen gelassenen Krisenherde explodieren. In Politik, Wirtschaft, Arbeitsmarkt, Finanzwesen, Gesellschaft. Ob dies alles zur prophezeiten und ersehnten Veränderung, einem Aufstieg oder was auch immer führen wird? Nun, in die positive Erwartungshaltung zu gehen schadet jedenfalls nie.

Einer der vielen Aspekte, um schwierige Zeiten zu überstehen, ist es, bei Kräften zu bleiben, nicht aufzugeben sondern im besten Fall neue, kreative Strategien zu entwickeln. Dass genau dies eine große Herausforderung darstellt, zeigt die steigende Anzahl an Burnout-Diagnosen. Damit es erst gar nicht soweit kommt, können Blütenessenzen eine sehr effektive Unterstützung sein. Besonders die Australischen Buschblüten wirken sehr rasch und effektiv - manche der Blüten sind echte Akutmittel. Eine weitere Besonderheit der Australischen Buschblüten ist das Ausbleiben einer sogenannten Erstverschlimmerung. Ich habe bei anderen Blütenessenzen erlebt, dass die Einnahme die Qualitäten mit der die Essenz korrespondiert - leider jedoch in ihrer unerlösten Form - erst so richtig akut werden lässt, um dem Anwender die Gelegenheit zu geben, das Problem wirklich in allen Facetten wahrzunehmen. Das kann eine große Hilfe sein, aber in akuten Fällen - wenn man ohnehin schon nicht mehr kann - nicht unbedingt.

Nachfolgend möchte ich eine kleine Auswahl aus den Australischen Buschblütenessenzen hervorheben, die sich in Krisenzeiten besonders bewährt haben, da sie sehr rasch dazu führen, dass die/der AnwenderIn sich einfach besser fühlt. Macrocarpa ist die Blütenessenz bei großer Erschöpfung und Abgespanntheit. Die Blüte fördert die Erholung – besonderes tiefer Schlaf und erhöhtes Schlafbedürfnis sind mögliche Reaktionen bei Beginn der Einnahme dieser Blütenessenz. Jedoch auch wenn die Zeit zu schlafen aus irgendeinem Grund gerade besonders limitiert ist, so hilft die Essenz durch verbesserte Schlafqualität zu neuer Energie und Spannkraft.

Eine weitere Blüte für neue Energie ist Kapok Bush. Sie ist angezeigt, wenn die Erschöpfung eher psychisch ist - es sich also um Resignation handelt, um ein alltägliches Beispiel zu nennen -, wovon leider viele betroffen sind: wenn die hundert-X-te Bewerbung abgelehnt wurde, man am Arbeitsmarkt scheinbar keinen Fuß mehr in die Türe bekommt; man sich von den Anforderungen eines Jobs im digitalen Zeitalter überfordert fühlt, oder ganz allgemein, wenn man keine Energie mehr hat - für welches Problem auch immer- einen weiteren Versuch der Problemlösung zu starten. Dieses Durchhaltevermögen macht aber oft den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg aus.

Wer sich allerdings eine Verbesserung der Situation überhaupt nicht mehr vorstellen kann, da zu viele schlechte Erfahrungen und Enttäuschungen auf ihm/ihr lasten, für den ist Sunshine Wattle die Blüte der Wahl. Sie hilft dabei neuen Optimismus zu entwickeln, das Schöne und die Lebensfreude wieder zu entdecken. So eine Einstellung zieht automatisch auch wieder positive Ereignisse, Glück und Wohlstand an wie ein Magnet. Oft muss man im Leben aber auch improvisieren – kreativ sein. Jede Problemlösung braucht eine Menge Kreativität.

Dafür gibt es die Blüte Turkey Bush. Sie ist nicht nur angezeigt für alle, die bereits kreativ arbeiten und nur gerade eine Blockade durchmachen, sie fördert Kreativität auf allen Ebenen; vor allem auch diese Kreativität endlich bei sich selbst anzuerkennen, denn viel zu oft wird in unserer Gesellschaft Kreativität nur jenen attestiert, die künstlerisch - in dem Sinne dass diese Kunstform als solche anerkannt ist - tätig sind.

Das Anti-Sorgenmittel schlechthin ist die Blüte Crowea. Sie beruhigt überreizte Nerven - das gilt unter anderem auch für die Magennerven - und lässt praktisch nach einmaliger Einnahme wieder in die eigene Mitte kommen. Es ist das Mittel, wenn einen Sorgen nachts nicht schlafen lassen. Ein ganz erstaunlich Effekt, den Ian White, der Schöpfer dieser wunderbaren Essenzen, in seinem Buch beschreibt, ist die Tatsache, dass Crowea die Schichten des feinstofflichen Körper wieder optimal ausrichtet, die in Konfrontation mit dem Alltag schon einmal durcheinander gebeutelt werden.

Wenn jedoch gar nichts mehr geht, man angesichts einer Krise, eines Ereignisses, an die Grenzen der Belastbarkeit und darüber hinaus geführt wird, dann hilft die Blüte Waratah. Sie stärkt den Überlebenswillen, aktiviert Energiereserven und Überlebensstrategien, von denen man bisher nicht einmal ahnte, dass sie da sind. Der Surviver erwacht.

Natürlich ist je nach persönlicher Konstitution und Problemstellung individuell auch jede andere Blüte geeignet, wieder in die eigene Kraft zu kommen. So kann z.B. das Auflösen von Schuldgefühlen (Sturt Desert Rose) blockierte Energien wieder zum Fließen bringen und plötzlich fühlt man sich von Dingen, die bis vor kurzem unendlich unter Druck gesetzt haben, überhaupt nicht mehr gestresst. Wenn Sie jetzt denken - diese Blüten brauche ich alle auf einmal! - ja, auch (individuelle) Mischungen mehrerer Blüten sind möglich und als solche auch erhältlich im Fachhandel. Diese Empfehlungen sind nur ein sehr kleiner Ausschnitt aus dem großen Spektrum der Australischen Buschblütenessenzen. Und auch von den genannten Essenzen sind die in diesem Artikel beschriebenen Eigenschaften nur eine Facette ihrer bemerkenswerten Qualitäten.

Themenkreis Redaktion / Galadriel

 

1    2 .... 17
Wien - 04. März 2019
 

Kassasturz beim Tiger

WWF kritisiert "zögerlichen Tigerschutz" in Südostasien

Wien - 20. Februar 2019
 

WWF-Warenkorbstudie: gesund und klimafreundlich einkaufen

Klimafreundlicher Einkauf muss nicht teurer sein: mit mehr Bio und weniger Fleisch bis zu 40 Prozent an Treibhausgasemissionen reduzieren

London - 13. Februar 2019
 

Kinder sprechen nur noch mit dem Handy

Heranwachsende führen laut britischer Erhebung kaum noch Gespräche mit ihren Eltern

 
Wien - 07. Februar 2019
 

19 Umweltschutz-Tipps für 2019

WWF-Konsumtipps für 2019

Manchester - 06. Februar 2019
 

Gesunde Ernährung lindert Depression

Wissenschaftler werten in britischer Erhebung Daten von knapp 46.000 Personen aus

Bloomington - 23. Januar 2019
 

Opioide: Mehr Rezepte durch Geld für Ärzte

Hydrocodon und Oxycodon im Fokus - Betroffen sind vor allem Medicare-Patienten in den USA

 
Berlin - 21. Januar 2019
 

Superreiche reicher, breite Masse verarmt

Oxfam fordert: Gegensteuern durch Politik braucht angemessene Steuern für Konzerne

Gießen - 10. Januar 2019
 

Antibiotika in Jauche: Biogasanlage keine Hürde

Behandlungsverfahren wie Lagern oder Kompostieren haben kaum Einfluss auf die Wirkstoffe

Tel Aviv - 07. Januar 2019
 

Weichmacher in Meerestieren gefunden

Einige davon können Krankheiten auslösen - Israelische Forscher nehmen Manteltiere ins Visier

 
Wien - 29. Dezember 2018
 

2018: Kritik an Handys und Social Media

Wissenschaftlich belegte Smartphone-Sucht, Extremismus, Fake News und strengerer Datenschutz

Potsdam/Bristol - 19. Dezember 2018
 

Forscher erteilen Klimaleugnern klare Abfuhr

Ergebnisse so einfach wie unmissverständlich: Es gab keine Pause bei der globalen Erwärmung

Sandy Springs - 06. Dezember 2018
 

Gutscheine verleiten Kunden zu Mehrausgaben

Konsumenten geben 2018 laut Studie von First Data mehr für Coupons aus als für Geschenke

 
1    2 .... 17

© 2019 by Themenkreis und der jeweiligen Aussender. Alle Rechte vorbehalten.

  RSS-Feed     Impressum & Disclaimer